„Dem Endlichen einen unendlichen Schein geben“

mit diesem Zitat von Novalis beschreibt die Künstlerin Renata Maßberg ihre Arbeit. Gleichzeitig ist es ihr wichtig, dem Alltäglichen, dem Istzustand mit künstlerischen Mitteln Ausdruck zu verleihen. Sie arbeitet mit Malerei, Collagen und Assemblagen sowie mit Objekten und Installationen.

In der Malerei versucht sie dem Phänomen vom Werden und Vergehen, der Auflösung und der Transzendenz näher zu kommen. Sie legt beim Malen mehrere Schichten übereinander und oft auch wieder frei. Sie übermalt, überdeckt, überrollt, reißt ab und übermalt wieder.

Boot Malerei Renata Massberg Link zur Malerei Gingko Renata Massberg Link zur Malerei

„Boot“ – Acryl                                     „Gingko“ – Acryl

Beim Anfertigen ihrer Collagen und Assemblagen geht sie von Vorgefundenem und Vorhandenem aus, um dann aus Bruchstücken (das sind für die Collagen Papiere aus Illustrierten und anderen Druckerzeugnissen und für die Objekte und Assemblagen Fundstücke aus Holz, Metall und Plastikresten) nach dem „Prinzip Collage“ Neues zusammenzusetzen.

Raureif von Renata Massberg Link zu Collage Umwelt Kalenderblatt Germania von Renata Massberg Link zu Collage Kalender

„Raureif“ – Collage-Mischtechnik           „Germania, es hakt“ – Collage


Es sind Themen der Zeit, die sie bewegen. Seit 1985 beschäftigt sie sich intensiv mit der Umweltthematik, wie auch mit der Befindlichkeit des modernen Menschen. Ein weiteres wichtiges Thema ist die deutsche Wiedervereinigung. Den Arbeiten dazu sind zuvor intensive Gespräche und Auseinandersetzungen im Ost-West Dialog mit Hildesheimer und Halberstädter Künstlern vorausgegangen.

Sifre Installation von Renata Massberg Link zur Installation

„Sifre“ – 18 teilige Installation beim Lyrikgarten Hildesheim

 

Lyrik und Prosa

Neben ihrer Arbeit im Bereich der Bildenden Kunst verfasst Renata Maßberg auch Lyrik und Prosa, die in verschiedenen Anthologien zu obigen Themen veröffentlicht sind sowie in Lesungen, u. a. Lyriktelefon Hannover 1988, 1989 und Teilnahme mit WortBildkunst im Lyrikgarten und Lyrikpark Hildesheim 1996, 1998, 2010 und 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Renata Massberg Lesung

Renata Massberg bei einer Lesung im Knochenhauer Amtshaus in Hildesheim

Sie ist Preisträgerin im bundesweiten Erzählwettbewerb 2005 „Fluchtwege – Lebenswege“ Anthologie der deutschen Stiftung für UNO Flüchtlingshilfe e.V. sowie als Mitglied bei den Hildesheimlichen Autoren Preisträgerin im bundesweiten Hildesheimer Lyrikwettbewerb 2012 mit dem Gedicht „Hecke“.

 

Terminhinweis 2015 Lesungen in Hildesheim

Lesung am 20.04.15 im Weltcafe Michaelis
Lesung am 08.06.15 im Nil/ Roemer-Pelizäus Museum
Lesung am 27.06.15 zum Niedersachsentag vor Jacobi

Weitere Einzelheiten zu diesen und anderen Lesungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse der HAZ Hildesheim

 

Radio Tonkuhle und kulturium stellen vor:
Renata Maßberg – Bildende Künstlerin
(Radiosendung vom 26.03.2013, Link zur Webseite mit MP3-Datei)

Renata Maßbergs neue Geschichte „Die Weihnachtseinladung“ aus der Anthologie der Hildesheimlichen Autoren Winterliche Geschichten wurde am 16.12.2013 im Magazin „Antonia“ bei Radio Tonkuhle gelesen.

Einerseits/andrerseits (Youtube) Lesung der Hildesheimlichen Autoren vom 22.02.2012 im LitteraNova. Es lesen: Renata Maßberg und Marlene Wieland, moderiert von Jonas-P. Dallmann.

> nach oben